So funktioniert´s

Wenn Sie bisher mit Betrieblicher Sozialberatung noch nie in Kontakt gekommen sind, haben Sie bestimmt jede Menge Fragen zum Ablauf und zur Organisation. Untenstehend habe ich häufig auftauchende Fragen gesammelt und beantwortet. 
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen!

Welche Kosten kommen auf das Unternehmen zu?

Als kleines oder mittelständisches Unternehmen ist man darauf bedacht, die monatlichen Fixkosten relativ gering zu halten. Daher biete ich meinen Kunden Abrechnungsmodelle, die zu ihnen passen. Ob monatliches Fixkontingent oder Abrechnung nach tatsächlicher Beratungsleistung - wir finden das für Sie passende Modell. 

Wie erfolgt die Abrechnung?

Jeweils zum Monatsende stelle ich Ihnen eine Rechnung, aus der die geleisteten Beratungsstunden ersichtlich sind. Aufgrund der Vertraulichkeit der Gespräche können keine Mitarbeiternamen aufgeführt werden, außer, die Beratung erfolgt offiziell und mit Absprache zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Eine vertrauensvolle und langfristige Zusammenarbeit mit meinen Auftraggebern ist mir sehr wichtig.

Wer ist der Auftraggeber/Kostenträger?

Auftraggeber sind stets die Unternehmen selbst. Oftmals treten Mitarbeiter mit mir in Kontakt, die sich eine Sozialberatung im Unternehmen wünschen. Gerne nehme ich anschließend Kontakt zum Unternehmen auf und stelle mein Angebot vor. Für den Mitarbeiter selbst entstehen keine Kosten, meine Dienstleistung wird von den Unternehmen übernommen und können dort als Beratungskosten steuerlich geltend gemacht werden. 

Sind die Gespräche tatsächlich vertraulich?

Alle Gespräche, die ich mit Mitarbeitern führe sind grundsätzlich vertraulich zu behandeln und es werden keinerlei Informationen an die Geschäftsleitung, Personalabteilung oder den Betriebsrat weitergegeben. Ergibt es sich während der Beratung, dass eine Einbeziehung weiterer Personen aus dem Unternehmen sinnvoll ist, wird dies mit dem Klient abgestimmt und erst nach ausdrücklicher Genehmigung erfolgt die Kontaktaufnahme zu Dritten. 

Welche Vorteile hat ein Online-Service?

Eine Inhouse-Sozialberatung hat oftmals den Nachteil, dass durchaus registriert wird, wer das Büro der Sozialberatung aufsucht. Die Möglichkeit, eine Betriebliche Sozialberatung absolut anonym zu kontaktieren, bietet den Mitarbeitern die Chance, konkret die Problemlage anzusprechen, ohne sich selbst zu schämen oder Rücksicht auf unterschiedliche Belange zu nehmen. Auch erfolgt eine schnellere und ressourcensparende Beauftragung.

Die Kontaktaufnahme kann erfolgen via

  • E-Mail
  • Telefonanruf
  • Chat
  • Videokonferenz


Dem Mitarbeiter steht es frei, seinen realen Namen zu nennen. Eine Verifizierung erfolgt über die Kundennummer, die dem Unternehmen mitgeteilt wird und die der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellt. 

Welche Pakete gibt es zu buchen?

Dem Unternehmen steht es frei, ob eine Abrechnung nach tatsächlicher erbrachter Beratungsleistung (60 € zzgl. gesetzlich gültiger MwSt. / 60 Minuten) oder als Paketbuchung (monatlicher Fixbetrag bis zu einem gewissen Beratungsvolumen) erfolgt. 
Sollte sich nach erfolgter Paketbuchung herausstellen, dass das Kontingent dauerhaft nicht abgenommen wird, erfolgt eine umgehende Umstellung auf den Flex-Tarif. 

Paket mini:

  • 6 Std./Monat an zuvor fest vereinbarten Tagen, die dementsprechend an die Mitarbeiter kommuniziert werden
  • Fest reservierter virtueller Konferenzraum für die gewählte Zeit
  • vorherige Terminbuchung durch den jeweiligen Mitarbeiter
  • Monatlich kündbar
  • Kosten 300,00 € zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.


Paket midi:

  • 5 Std./Woche an einem vereinbarten Tag in der Woche
  • Fest reservierter virtueller Konferenzraum für den gewählten Tag
  • vorherige Terminbuchung durch den jeweiligen Mitarbeiter
  • Monatlich kündbar
  • Kosten 1.000,00 € zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.


Paket maxi:

  • 16 Std./Woche an zwei vereinbarten Tagen in der Woche
  • Fest reservierter virtueller Konferenzraum für die gewählten Tage
  • vorherige Terminbuchung durch den jeweiligen Mitarbeiter
  • Monatlich kündbar
  • Kosten 3.200,00 € zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.


Sollte kein für Sie passendes Paket dabei sein, sprechen Sie mich gerne an - wir finden die für Sie passende Lösung!

Wie ist der genaue Ablauf?

Das Angebot der Betrieblichen Sozialberatung erfolgt ohne Zwang durch den Arbeitgeber. Der Mitarbeiter selbst sollte für sich die Entscheidung treffen, sich externe Unterstützung zu suchen. Als verantwortungsvoller Arbeitgeber stellen Sie Ihren Mitarbeitern diese Hilfe zur Verfügung. 
Nach Vertragsabschluss mit dem Unternehmen haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, unter Nennung der Kundennummer, Kontakt aufzunehmen und einen Beratungstermin zu buchen. Ob es sich um eine einmalige oder langfristige Beratung handelt, kann erst im Erstgespräch festgestellt werden. Oftmals ist ein Termin ausreichend. 
Die Abrechnung erfolgt mit dem Auftraggeber zum Monatsende.